header-area-background-wrapper
Menü
site-banner
center-left-menu

So funktioniert es?

1 min video.
center-right-menu

Unternehmensgründung für internetbasierte Unternehmen

Die Geschäftstätigkeit vieler Unternehmen ist heute auf Apps oder das Internet gestützt, d. h. sie benötigen keine Geschäfts- oder Verkaufsräume. Meistens bieten diese Unternehmen Produkte und Dienstleistungen für eine weltweite Zielgruppe. Daher ist es nicht mehr erforderlich, diese Unternehmen am Wohnsitz des Firmengründers zu registrieren. Bei vielen internetbasierten Unternehmen befinden sich Gründer, Entwickler und UX Designer in drei unterschiedlichen Ländern, ganz zu schweigen von weiteren Mitarbeitern, die von allen Ländern der Welt aus arbeiten können. Da diese Unternehmen online operieren, sind sie nicht an physische Orte gebunden. Für im Internet tätige Unternehmen ist daher die Registrierung in einer Offshore-Gerichtsbarkeit die ideale Lösung.

Für internetbasierte Unternehmen ist die Gründung einer International Business Company (IBC), einer Limited Company (LC) oder einer Limited Liability Company (LLC) gut geeignet, da diese Unternehmensformen verringerten Steueranforderungen unterliegen oder diese vollständig entfallen. Darüber hinaus lassen sich die Rechnungsstellung für Partner und/oder Zulieferer des Unternehmens sowie die Bezahlung von Mitarbeitern vereinfachen. Wenn das E-Commerce-Unternehmen über Originalkonzepte oder -anwendungen verfügt, können der Offshore-Gesellschaft im Namen der Gründer geistiges Eigentum, Patente, Lizenzgebühren und andere Assets übertragen werden und sie so in Gerichtsbarkeiten zusätzlich absichern, die häufig einen höheren Datenschutz als inländische Gesellschaften bieten. Darüber hinaus lassen sich mit einem Treuhand-Direktor und/oder -Anteilseigner in solchen Gerichtsbarkeiten Vertraulichkeit und Sicherheit erhöhen.

Internetbasierten Unternehmen empfehlen wir die Integration einer IBC in Belize, den Britischen Jungferninseln oder Anguilla, da in diesen Gerichtsbarkeiten ein Unternehmen in wenigen Tagen gegründet und anschließend im Namen dieses Unternehmens ein internationales Bankkonto eröffnet werden kann. Nach der Eröffnung eines Bankkontos kann außerdem ein Internet-Händlerkonto eröffnet werden, das die Onlinetransaktionen der Kunden für die angebotenen Produkte und Dienstleistungen vereinfacht.

Wenn das Onlineunternehmen Bitcoins nutzt, ist eine Limited Company in Hongkong die beste Lösung. Diese Gerichtsbarkeit erleichtert den Handel mit der digitalen Währung, deren Bedeutung im E-Commerce rasant zunimmt.

Da viele internetbasierte Unternehmen nicht über einen bestimmten Hauptsitz verfügen, kann darüber hinaus ein virtuelles Büro eröffnet werden, was den Kontakt mit Zulieferern und Kunden des Unternehmens vereinfacht. SFM bietet virtuelle Büros in Genf, London, Hongkong und Ras Al Khaimah. Diese bieten Telefondienste, Nachrichten- und Fax-Empfang oder E-Mail-Weiterleitung, wodurch die wirtschaftlich Berechtigten des Unternehmens sichergehen können, dass keine Partner oder Kunden übersehen werden.

SFM arbeitet in 15 verschiedenen Gerichtsbarkeiten. Wir bieten Unternehmen die Möglichkeit, innerhalb von nur 24 Stunden eine Offshore-Gesellschaft zu gründen, auf die innerhalb weniger Tage die Eröffnung eines internationalen Bankkontos folgt.

SFM erledigt auf Wunsch sämtliche Formalitäten bei der Gründung einer Gesellschaft und der Eröffnung eines Bankkontos. Wir bieten eine Komplettlösung für all Ihre Anforderungen in diesen Bereichen. Füllen Sie zum Starten des Verfahrens zunächst das Onlineformular unter folgendem Link aus: JETZT BESTELLEN

 

Bestellen eines Unternehmens