header-area-background-wrapper
header-section-wrapper
Menü
site-banner
center-right-menu

UK: Das Parlament lehnt den Versuch ab, öffentliche Firmeneintragungen in britischen Überseegebieten zu erzwingen

8 June 2017
Die Versuche von britischen Abgeordneten, in letzter Minute eine Änderung der Gesetzesvorlage des Finanz-Strafgesetzes hinzuzufügen, die verlangt, dass die britische Übersee-Territorien vollkommen öffentliche Register des wirtschaftlichen Eigentums von Unternehmen einrichten, konnten keinen Gesetzesstatus erreichen.
 
Der Gesetzentwurf wurde in der letzten parlamentarische Phase im Haus der Lords gestern (27. April 2017) in dem sogenannten "Wash-up" -Verfahren absolviert, das durch die allgemeine Wahlbekanntmachung ausgelöst wurde, ohne Abstimmung über die vorgeschlagene Änderung verabschiedet.
 
www.taxjustice.net