header-area-background-wrapper
header-section-wrapper
Menu
site-banner
center-right-menu

Häufig gestellte Fragen zur Gründung von Offshore-Firmen

Bestellen eines Unternehmens

Fragen zu Offshore-Gesellschaften

Fragen zur Eröffnung eines Bankkontos

Fragen zu weiteren Dienstleistungen

Was ist eine Offshore-Gesellschaft?

top
Eine Offshore-Gesellschaft ist ein Unternehmen, das in einem Land eingetragen ist, in dem es von einer besonders vorteilhaften Besteuerung profitiert oder überhaupt keine Steuern bezahlt, solange es seine Tätigkeit nicht in diesem Land ausübt.

Genauer gesagt haben Offshore-Unternehmen drei Merkmale: Erstens sollten sie als Körperschaften innerhalb der Gerichtsbarkeit der Gründung registriert werden. Zweitens sollten die "Gründer" (Kunden) ihren Wohnsitz außerhalb der Gerichtsbarkeit der Gesellschaftsgründung haben. Drittens muss die Firma ihre gesamte Geschäfte, außerhalb des Landes in dem sie registriert ist, ausüben. Sonst wird sie als „ansässige Gesellschaft“ betrachtet und besteuert. Die meisten Menschen verbinden den Begriff "Offshore-Unternehmen" mit einer Erhöhung der Steuereffizienz.

Warum sollte ich mich zur Eröffnung meiner Offshore-Gesellschaft für SFM entscheiden?

top
1) Unsere Fachleute verfügen über mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich der Offshore-Beratung. Während dieser Zeit konnten wir ein Netzwerk aus Offshore-Serviceanbietern aufbauen, welches unvergleichbar ist.

2) Unsere Gesellschaft ist Mitglied in vielen internationalen Steuerplanungsorganisationen. Wir bieten unseren Kunden eine maßgeschneiderte Beratung, die auch die neuesten Gesetzgebungen berücksichtigt.

3) Wir sind einer der wettbewerbsfähigsten Offshore-Anbieter.

Für weitere Informationen lesen sie bitte den Abschnitt "Unsere Garantien".

Welche Gerichtsbarkeit sollte ich für meine Gesellschaft wählen?

top
Bei der Wahl einer Gerichtsbarkeit sollten sie darauf achten, dass ihre Gesellschaft in einem Land gegründet wird, welches über folgende Gegebenheiten verfügt:
  1. verlässliche Kommunikationmittel
  2. politische und wirtschaftliche Stabilität
  3. einen guten Ruf
  4. ein hoch entwickeltes Körperschaftsrecht
Alle Länder, mit denen wir arbeiten, geniessen die obengenannten erwähnten Vorteile. Jedoch hängt die richtige Wahl des Landes auch ab, wo Sie leben und auf dem Geschäft Sie führen. Unser Mitarbeiter können Ihnen helfen, die verschiedenen Gerichtsbarkeiten verstehen, so dass Sie finden können, die beste Lösung bezüglich Ihrer persönlichen Lage finden können.

Im Allgemeinen sind besonders die Seychellen und Belize für ihre niedrigen Gebühren, den schnellen Gründungsprozess und ihre hohe Vertrauenswürdigkeit bekannt. Einige Kunden könnten eventuell auch einen festen Firmensitz mit Gerichtsbarkeit (onshore Gesellschaft), wie Hong-Kong, Zypern oder Großbritannien in Betracht ziehen, um Ihren Kunden und Lieferanten noch bessere Garantien anbieten zu können.

Warum sind ihre Gebühren geringer als die ihrer Konkurrenten?

top
Da wir unsere eigenen Büros oder Partner in den Gerichtsbarkeiten besitzen, in denen wir unsere Dienstleistungen anbieten, unterhalten, sind wir in der Lage, transparent und wettbewerbsfähige Preise anzubieten, unter Umgehung etwaiger Vermittler.

Wie kann ich meine Firmenkosten begleichen?

top
Sie können wahlweise per Banküberweisung, Kreditkarte, Scheck oder Bankeinzug oder, wenn sie dies vorziehen, auch in bar in einem unserer Büros bezahlen.

Muss meine Gesellschaft Erklärungen für irgendwelche Steuerbehörden abgeben?

top
Nein, üblicherweise nicht. Dies ist einer der Hauptvorteile der „Offshore“ Gesellschaften.
In einigen wenigen Gerichtsbarkeiten, wie z. B. Hong Kong, Zypern, Gibraltar und Großbritannien ist es jedoch tatsächlich für Firmen vorgeschrieben, alljährliche eine Bilanz vorzulegen und diese prüfen zu lassen. In einigen Fällen können auch Steuern anfallen (sehen sie hierzu bitte unsere Vergleichstabelle für die Gerichtsbarkeiten).Auch wenn Sie für eine Inkorperierung im Ausland keine Steuern angeben müssen, würden wir Ihnen von einem persoenlichem Standpunkt raten sich von einem Steuerberater beraten zu lassen um moegliche Pflichten in Ihrem Heimatland einschaetzen zu koennen.

Muss ich in die Schweiz kommen, um meine Offshore-Gesellschaft zu eröffnen?

top
Nein. Unser Hauptsitz ist aus praktischen Gründen in der Schweiz angesiedelt, aber das bedeutet nicht, dass sie hierher reisen müssen, um ihre Offshore-Gesellschaft zu eröffnen. Es kann alles schriftlich erledigt werden

Wie lange wird es dauern, bis ich meine Firmenunterlagen erhalte?

top
Jede Gerichtsbarkeit hat ihren eigenen Zeitrahmen für Firmengründungen. Sehen sie hierzu bitte unseren Vergleich der Gerichtsbarkeiten. Nachdem die Gesellschaft gegründet wurde, dauert es üblicherweise 2-6 Tage , bis die Unternehmensdokumente bei Ihnen eintreffen.
Dies kann aber von Gerichtsbarkeit zu Gerichtsbarkeit sehr verschieden sein.

Kann ich den Namen meiner Gesellschaft aussuchen?

top
Ja. Es wird sogar empfohlen, dass sie das tun. Auf dem Antragsformular werden sie aufgefordert, zwei Firmennamen anzugeben und zwar in der Reihenfolge ihrer Präferenz. Wir werden dann das Firmenregister der Offshore-Gerichtsbarkeit prüfen um festzustellen, ob diese Namen für die Gründung verfügbar sind. Wenn dies nicht der Fall sein sollte, werden wir Ihnen einige alternative Namensvorschläge senden. Wir haben ebenfalls eine Liste mit Vorratsgesellschaften (shelf companies) oder vorab genehmigten Namen, die wir Ihnen auf Anfrage zusenden können.

Was ist eine Vorratsgesellschaft (shelf company)?

top
"Shelf companies" sind Unternehmen, die von einem Dienstleister bereits zu einem früheren Zeitpunkt gegründet wurden und in seinem "Regal" (= shelf) auf einen Käufer warten. Nach Verkauf an den Kunden, geht die Firma in dessen Besitz über und er kann das Geschäft mit dem erstandenen Unternehmen sofort aufnehmen. Zu den Vorteilen einer "shelf company" gehören:
  • Einsparung des Zeitaufwands, eine Firma neu gründen zu müssen
  • Möglichkeit, sich um einen Auftrag zu bewerben (in gewissen Fällen muss das Unternehmen bereits seit einer gewissen Zeit existieren, bevor es sich um einen Auftrag bewerben kann)
  • Erweckt den Anschein, dass das Unternehmen bereits seit einiger Zeit existiert
Anmerkung: "Shelf Companies" sind wegen ihres Alters normalerweise teurer, als neu gegründete Unternehmen.

Was ist eine UK Agency Company?

top
Die Agenturstruktur ist eine einfache Einrichtung, bei der eine Onshore-Gesellschaft als Treuhänder oder als Vertreter für einen Offshore-Geschäftsinhaber handelt. Damit werden jene Probleme vermieden, die oftmals bei international tätigen Offshore-Firmen anfallen.

Die Offshore-Gesellschaft erscheint so als „onshore“, mit allen damit verbundenen Vorteilen. Das Unternehmen im Vereinigten Königreich handelt praktisch als Treuhänder für die Offshore-Gesellschaft. Tatsächlich handelt das Unternehmen im Vereinigten Königreich als Vertreter für die Offshore-Gesellschaft. Die beiden Firmen unterzeichnen einen Agenturvertrag, der die exakten Bedingungen ihrer Zusammenarbeit festlegt. Alle Geschäfte werden dann im Namen der britischen Gesellschaft für die Offshore-Gesellschaft getätigt. Die Kunden gehen einen Vertrag mit dem Unternehmen im Vereinigten Königreich ein, erhalten von diesem die Rechnungen und zahlen die Rechnungen auf ein Bankkonto des Unternehmens im Vereinigten Königreich ein. Der Großteil des Einkommens wird dann, gemäß den Klauseln des Agenturvertrags, an die Offshore-Gesellschaft überwiesen.
Es ist zu beachten, dass das britische Unternehmen selbst weder innerhalb des Vereinigten Königreichs noch mit anderen englischen Unternehmen Handel betreiben kann. Wenn es dies tut, würde dieses Einkommen der Versteuerung im Vereinigten Königreich unterliegen.



Die Vereinbarung zwischen dem Auftraggeber und dem Agenten muss ordnungsgemäß ausgefertigt werden, bevor das UK- Unternehmen den Handel aufnimmt;
  1. Der Agent darf nicht innerhalb des Vereinigten Königreichs oder mit irgendeinem Unternehmen des Vereinigten Königreichts handeln;
  2. Die Vereinbarung muss eine ordnungsgemäße Handelsgebühr festsetzen, die ebenfalls konkret ausgezahlt werden muss;
  3. Der wirtschaftliche Eigentümer des überseeischen Unternehmens darf nicht der Steuerpflicht des Vereinigten Königreichs unterliegen;
  4. Die Beziehungen zwischen dem Unternehmen im Vereinigten Königreich und dem überseeischen Unternehmen müssen rein geschäftlicher Natur sein;

Der Erfolg dieser Organisation ist durch die Tatsache gegeben, dass der Agent im Vereinigten Königreich Körperschaftssteuer entsprechend des Betrags zahlt, den er nach Abzug der Auslagen für seinen Auftrag erhält. Daher kann die britische Finanzbehörde HMR & Customs nur das Unternehmen im Vereinigten Königreich besteuern und hat keinerlei Kontrolle über die Einkünfte, welche der Auftraggeber bezieht. Dieser Aufbau ist volkommen legal und von den britischen Steuerbehörden nach englischen Recht anerkannt; und selbst nach dem G20-Gipfel gibt es keine erkennbaren Anzeichen dafür, dass sich dies möglicherweise ändern könnte.

Was ist der Unterschied zwischen einem Aktionär und einem Geschäftsführer?

top
Der Aktionär ist die Person, die eine Gesellschaft durch einen Aktienanteil besitzt. Eine Gesellschaft kann einem oder mehreren Aktionären gehören. Der Aktionär kann eine Einzelperson oder eine Gesellschaft sein.

Der Direktor ist der für die Leitung des Unternehmens verantwortlich. Er unterzeichnet alle Vertraege, Kontoeröffnungsformulare und weitere Geschaefts- Dokumente. Direktoren werden von den Aktionären gewählt. Ein Unternehmen kann einen oder mehrere Geschäftsführer haben. Der Direktor kann eine Einzelperson oder eine Firma sein.

Kann ein und dieselbe Person gleichzeitig als Aktionär und Direktor der Gesellschaft auftreten?

top
Ja. In den meisten Gerichtsbarkeiten ist es durchaus möglich (und normal), dass ein und dieselbe Person beide Funktionen ausübt.

Wann muss ich die jährlichen Gebühren für mein Unternehmen bezahlen (Verlängerungsgebühren)?

top
Sie werden aufgefordert, ihre jährlichen Gebühren vor jedem Jahrestag ihrer Gesellschaft zu bezahlen, nicht am Ende des jeweiligen Kalenderjahres. Um jegliche Hektik in letzter Minute zu vermeiden, werden wir Ihnen zwei Monate vor dem Jahrestag eine Einladung hinsichtlich der Verlängerung zusenden.

Muss ich Steuern auf von meinem Unternehmen erzielte Profite oder Zinserträge bezahlen?

top
Nein. Die meisten Gerichtsbarkeiten, mit denen wir arbeiten, erheben keine Steuern auf Erträge oder Zinsen, die durch das Unternehmen erwirtschaftet wurden. Einige, wie beispielsweise Hongkong oder Delaware, besteuern nur Gewinne, die innerhalb der Gerichtsbarkeit erzielt wurden, wohingegen Zypern eine Pauschalsteuer (flat tax) von 10% berechnet. Auch wenn Sie für eine Gründung im Ausland keine Steuern angeben müssen, wuerden wir Ihnen vom persönlichen Standpunkt raten sich von einem Steuerberater beraten zu lassen um moegliche Pflichten in Ihrem Heimatland einschaetzen zu koennen.

Wer kann aus einer Offshore-Gesellschaft Nutzen ziehen?

top
Eine Offshore-Gesellschaft kann für viele Personen interessant sein und sie kann für zahlreiche Aktivitäten genutzt werden:
  • Geschäftsleute:
    Die Erstellung einer Offshore-Gesellschaft ermöglicht Ihnen den Beginn einer Aktivität, ohne dass sie sich mit der Einrichtung einer komplizierten Infrastruktur befassen müssen. Eine Offshore-Gesellschaft ermöglicht es Ihnen, schnell eine stabile Struktur mit einer leichten Verwaltungsaufwand einzurichten und von den Vorteilen der Offshore-Gerichtsbarkeit zu profitieren.
  • Handel über das Internet (E-Commerce) :
    Internet-Händler können eine Offshore-Gesellschaft nutzen, um einen Domain-Namen zu besitzen und Internetseiten zu verwalten. Eine Offshore-Gesellschaft kann ideal für Leute sein, deren Geschäfte über das Internet laufen. Sie können das eingetragene Büro ihres Unternehmens in eine Offshore-Gerichtsbarkeit verlegen, um die verschiedenen Vorteile zu nutzen, die diese Gerichtsbarkeiten zu bieten hat.
  • Berater / Rechtsberater :
    Sie können auch Ihre Aktivität von Berater oder von Ratgeber durch eine Offshore gesellschaft ausüben. Sie werden so eine von Ihrem Unternehmen leichter gemachte Verwaltung haben, in einer stabilen Gerichtsbarkeit registriert seiend und von Vorteilen dieser Gerichtsbarkeit zu profitieren.
  • Internationaler Handel :
    Die Operationen internationalen Handels können durch eine Offshore-gesellschaft ausgeführt sein. Sie wird die Operationen von Einkäufen und von Verkäufen in Namen der Gesellschaft vornehmen. SFM kann sich auch un den Erhalt einer Mehrwertsteuernummer für die Gesellschaften kümmern, die wir auf Zypern oder in Vereinigtem Königreich registrieren.
  • Besitz von intellektueller Eigentumsrechte :
    Jegliche Art von intellektueller Eigentumsrechte (ein Patent oder eine Marke) kann im Namen einer Offshore-Gesellschaft registriert werden. Die Gesellschaft kann darüber hinaus diese Art von Rechten kaufen oder verkaufen. Sie kann ebenfalls andere Gesellschaften gegen Vergütungen Nutzungsrechte gewähren.
  • Zur Verwahrung von beweglichem und nicht beweglichem Eigentum :
    Offshore-Gesellschaften werden auch beim Besitz eines beweglichen Eigentums (z. B. Jachten) und unbeweglichen Eigentums (z. B. Häuser und Gebäude) genutzt. Neben der Vertraulichkeit sind weitere Vorteile hieraus unter anderem der Wegfall bestimmter Steuerarten (z. B. Erbschaftssteuer). Es sollte jedoch beachtet werden, dass einige Länder den Erwerb von beweglichem/nicht beweglichem Eigentum durch Offshore-Strukturen nicht erlauben. Aus diesem Grunde sollten Personen, die sich für die Einrichtung einer Offshore-Struktur interessieren, sich zuvor bei einer kompetenten Stelle informieren, bevor weitere Schritte unternommen werden
  • Für Erbschaftszwecke :
    Eine Offshore-Gesellschaft, die immer liquide bleibt (vorausgesetzt, dass alle Kosten für den Betrieb bezahlt sind), kann, in einigen Ländern, als Mittel zur Vermeidung von Erbschaftssteuergesetzen benutzt werden. Mit Blick auf die Optimierung der Erbschaftsteuerpflicht kann die Offshore-Struktur auch mit einem Trust oder einer Stiftung kombiniert werden
  • Börsen-/Forex-Broker :
    Offshore-Firmen werden häufig verwendet, um an der Börse oder am Devisenmarkt zu handeln. Die Hauptgründe sind die gewährleistete Anonymität (das Konto wird auf den Namen der Firma eröffnet).
SFM weisst Sie darauf sich vor einer Firmeningründung von einem Steuerberater in Ihrem Heimatland beraten zu lassen.

Muss ich persönlich zur Bank kommen, um ein Konto zu eröffnen?

top
Nein. Wenn sie die Option zur Eröffnung eines Bankkontos wählen, werden wir – in enger Zusammenarbeit mit Ihnen – die am besten für ihre Bedürfnisse geeignete Bank aus unserem Netzwerk erstklassiger Banken auswählen. Die Bank wird dann entscheiden, ob das Konto eröffnet werden kann, je nachdem, wie wohl sie sich mit der Art ihres Geschäfts und den von Ihnen bereitgestellten persönlichen Informationen fühlt. In mehr als 95% der Fälle sind wir jedoch in der Lage, ein Konto für unsere Kunden zu eröffnen.

Bedeutet eine Offshore-Firmengruendung, dass automatisch ein Bankkonto für das Unternehmen eröffnet wird?

top
Nein. Wenn Sie die Bankkonto-Eröffnungsoption ankreuzen, werden wir - in enger Zusammenarbeit mit Ihnen - die Bank auswählen, die Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Die Bank wird dann entscheiden, ob das Konto geöffnet werden kann, je nachdem, wie komfortabel Sie mit den geschaeftlichen Aktivitaeten Ihres Unternehmens ist und anhand der persönlichen Informationen, die von Ihnen zur Verfügung gestellt sind. In mehr als 95% der Fälle können wir jedoch ein Konto für unsere Kunden eröffnen.

In welchen Ländern können sie ein Bankkonto für meine Firma eröffnen?

top
Wir können Bankkonten in den folgenden Ländern eröffnen: Schweiz, Seychellen, Zypern, Panama, Belize, BVI, Verinigtes Königreich, Lettland und Hongkong.

Mit welchen Banken arbeiten sie?

top
Aus rechtlichen Gründen können wir die Namen der Einrichtungen, mit denen wir zusammenarbeiten, nicht preisgeben. Seien sie jedoch versichert, dass wir nur mit erstklassigen Banken zusammenarbeiten, die Ihnen alle Dienstleistungen bieten können, die sie eventuell benötigen könnten (Internetbanking, anonyme Kredit- und Debitkarten).

Ist es möglich, ein Privatkonto und ein Konto im Namen meiner Firma zu eröffnen?

top
Ja. Zusätzlich zur Eröffnung eines Kontos im Namen ihrer Firma können wir Ihnen auch bei der Eröffnung eines Privatkontos behilflich sein.

Welche Gebühren fallen für den Unterhalt des Bankkontos an?

top
Die Bankgebühren unterscheiden sich von Bank zu Bank. Durchschnittlich belaufen sich die Kontobearbeitungsgebühren auf rund 200 Euro pro Jahr. Was uns betrifft, wir berechnen nach der Kontoeröffnung keine weiteren Gebühren mehr.

Kann ich ein Bankkonto in verschiedenen Währungen bekommen?

top
Nachdem das Bankkonto eröffnet wurde, können sie ein Multiwährungskonto wählen. Dies ermöglicht es Ihnen, mehrere Währungen auf demselben Konto zu buchen. Sobald eine neue Währung verwendet wird, wird die Bank automatisch ein Unterkonto“ in der entsprechenden Währung eröffnen, so dass keine Gebühren für den Umtausch anfallen.

Wie kann ich die Geldmittel von meinem Offshore-Konto nutzen?

top
Wie bei jedem anderen Bankkonto auch können sie über das Guthaben auf dem Bankkonto ihrer Offshore-Gesellschaft mittels Kredit-/Debitkarten, Schecks, Internetbanking oder Abhebung bei der Bank verfügen.

Was ist die Travel Cash Card?

top
Die Travel Cash Card ist eine Karte, die nur durch Schweizer Banken ausgestellt wird. Der Hauptvorteil dieser Debitkarte ist, dass diese anonym ist. sie können also Bargeld abheben oder Waren kaufen, ohne eine Spur zu hinterlassen. Eine Travel Cash Card kann auch mit dem Konto einer Offshore-Gesellschaft verbunden werden.

Was ist ein nominierter Direktor?

top
Nominierte Direktoren werden benutzt, um maximalen Datenschutz und Vertraulichkeit zu garantieren, da der Name des Direktors in Gesellschaftsdokumenten, Geschäftsverträgen und im Handelsregister des Landes auftaucht.

Sollte sich der Kunde für einen nominierten Direktor entscheiden, unterzeichnen beide Seiten einen Vertrag, ein sogenanntes Nominee Service Agreement. Dieser Vertrag regelt das Verhältnis zwischen beiden Parteien und stellt sicher, dass der nominierte Direktor nur auf Verlangen des Kunden und nur mit dessen vorheriger Einwilligung handeln kann.

Professionelle Direktoren von SFM eingeführt, die mit höchster Integrität und Vertraulichkeit arbeiten. aus.

Was ist ein nominierter Aktionär?

top
Ein nominierter Aktionär wird eingesetzt, um den eigentlichen Eigentümer des Unternehmens davor zu schützen, öffentlich mit der Eigentümerschaft des Unternehmens in Zusammenhang gebracht zu werden.

Wie im Falle des nominierten Direktors, unterzeichnen beide Seiten einen Vertrag (Nominee Service Agreement), in welchem die Rechte und Pflichten des Kunden und des nominierten Aktionärs festgehalten werden.
Die von SFM eingeführten Nominee-Aktionäre arbeiten mit höchster Integrität und Vertraulichkeit.

Was ist ein virtuelles Büro?

top
Das virtuelle Büro ermöglicht es ihrer Firma eine Adresse in Genf oder London zu haben und dort auch Post zu empfangen, was ihrer Firma in einigen Fällen zu mehr Glaubwürdigkeit verhelfen kann.

Wir bieten drei verschiedene Arten von virtuellen Büros an :
  • Das virtuelle Standardbüro
    Das virtuelle Standardbüro ermöglicht ihrer Firma eine Anschrift in Genf oder London (mit der Angabe c/o), so dass sie dort ihre Post erhalten.

    Die Adresse würde also wie folgt lauten:
    „Firmenname“ c/o SFM
    Rue du Cendrier 15
    1201 Genf, Schweiz

    Mit oder ohne virtuelles Büro wird ihre Firma nach wie vor ihre eingetragene Adresse im Gründungsland haben.
  • Das virtuelle Premiumbüro
    Das virtuelle Premiumbüro ermöglicht es ihrer Firma eine Anschrift in Genf oder London zu unterhalten, so dass sie dort ihre Post erhalten. Beim virtuellen Premiumbüro steht der Firmenname auf dem Briefkasten.

    Die Adresse würde also wie folgt lauten:
    „Firmenname“
    Rue du Cendrier 15
    1201 Genf, Schweiz

    Mit oder ohne virtuelles Büro wird ihre Firma nach wie vor ihre eingetragene Adresse im Gründungsland haben.
  • Das vollständige virtuelle Büro
    Das vollständige virtuelle Büro ermöglicht es ihrer Firma eine Anschrift in Genf oder London zu unterhalten und auch Telefonanrufe und Faxe zu empfangen. Das vollständige virtuelle Büro enthält den Firmennamen auf dem Briefkasten, seine eigene Telefon- und Faxnummer, Telefonbeantwortung im Namen ihrer Firma durch eine Sekretärin und die Anrufweiterleitung.

    Die Adresse würde also wie folgt lauten:
    „Firmenname“
    Rue du Cendrier 15
    1201 Genf, Schweiz
    Tel : +41 22 …
    Fax : +41 22 …

    Mit oder ohne virtuelles Büro wird ihre Firma nach wie vor ihre eingetragene Adresse im Gründungsland haben.

Was bedeutet „Erstellung eines Firmenlogos“?

top
Bei Wahl dieser Option werden wir 5 Logos für ihre Firma entwerfen und Ihnen vorschlagen. Diese Logos können passend zur Aktivität ihres Unternehmens oder ohne spezielles Thema entworfen werden. Aus den vorgestellten Logos können sie eines auswählen. Das Logo wird Ihnen in verschiedenen Formaten zugesandt und kann auch Teil des Firmenstempels sein.

Was bedeutet „Erstellung eines Firmenstempels/-siegels“?

top
Bei Auswahl dieser Option werden wir Ihnen einen Stempel oder ein siegel senden, das den Namen und die Anschrift ihrer Firma, sowie deren Logo enthält, falls gewünscht.

Was versteht man unter notarieller Beglaubigung und Apostille?

top
Eine notarielle Beglaubigung bedeutet, dass ein Notar alle Dokumente, die wir für ihre Firma erstellen, prüfen und deren Echtheit bestätigen wird.

Eine Apostille ist eine international anerkannte Zertifizierung und Legalisierung der Unternehmensdokumente durch die Regierung der Gerichtsbarkeit, in der ihre Firma gegründet wurde.

Wir empfehlen unbedingt, diese Option zu wählen, wenn sie planen, ein Bankkonto zu eröffnen oder wenn sie ihre Unternehmensdokumente für etwaige Rechtsgeschäfte benötigen (z. B. Vertragsabschlüsse).