header-area-background-wrapper
Menü
site-banner
center-right-menu

Eröffnung eines Bankkontos für die Gesellschaft

Bei SFM wissen wir genau, dass eine Gesellschaft nutzlos ist, wenn sie nicht über ein Bankkonto verfügt.


Ausgenommen davon sind Holding-Gesellschaften, die nur dazu gegründet werden, Anteile von anderen Gesellschaften zu besitzen.

Von dieser Tatsache ausgehend haben wir ein Bankennetz sowie Kompetenzen aufgebaut, damit wir für alle Gesellschaften, die wir registrieren, ein Konto eröffnen können. Selbstverständlich hängt die endgültige Entscheidung über die Kontoeröffnung von der Bank ab. Unsere Erfolgsquote für die Eröffnung liegt bei etwa 95 %.

Unser Berufsstatus als «International Corporate Service Provider» und die Unterzeichnung eines Verhaltenskodex verleihen uns bei Finanzinstituten im Allgemeinen den Status eines «eligible introducer»

Daher sind Kontoeröffnung und Unterlagenverwaltung um einiges vereinfacht worden; wir senden unseren Kunden die Bankunterlagen direkt zu. Bei den meisten Banken, mit denen wir zusammenarbeiten, können wir ein Konto eröffnen, ohne dass der Kunde dabei vor Ort erscheinen muss.

Wie haben wir unser Bankennetz ausgewählt?

Dank unserer fünfzehnjährigen Erfahrung im betreffenden Bereich waren wir in der Lage, Banken auszuwählen, die sicher sind und darüber hinaus ein hervorragendes Serviceniveau sowie zahlreiche Bankdienstleistungen bieten (E-Banking, Kreditkarten, Kreditbriefe...).

Außerdem sind vor der Auswahl einer Bank andere wichtige Merkmale untersucht worden, wie zum Beispiel:
  • Politische und wirtschaftliche Stabilität des Landes, in dem die Bank angesiedelt ist
  • Bankgeheimnis, um die Vertraulichkeit unserer Kunden zu schützen
  • Die finanziellen Garantien der Bank, um ein Konkursrisiko zu vermeiden
  • Ein ausgezeichneter Ruf der Einrichtung
  • Umfangreiches Sortiment der angebotenen Finanzprodukte.

Welches Konto für welchen Kunden?

Die Profile der Kunden von SFM sind sehr vielseitig und umfassen unter anderem Unternehmer, Pensionäre, Aktionäre, im Import/Export tätige Geschäftsleute, Erben, Berater, Patentbesitzer etc.
Wir arbeiten daher mit einer Vielzahl von Banken zusammen, was es uns erlaubt, für jeden beliebigen Tätigkeitsbereich ein Konto zu eröffnen.

Welche Bankendienste sind verfügbar?

Im Allgemeinen sind die folgenden Dienste bei den Instituten verfügbar, mit denen wir zusammenarbeiten:
  • Konto in mehreren Devisen
  • e-Banking (elektronisches Online-Banking)
  • Handel mit Devisen, Aktien und anderen Wertpapieren
  • Zinskonto
  • Kredit- und Debitkarte
  • Kreditbrief

Wir erinnern daran, dass es für Offshore-Unternehmen oftmals schwer, wenn nicht sogar unmöglich ist, Kreditlinien, Anleihen oder Kreditfazilitäten zu erhalten, es sei denn, es wurde Guthaben bei der Bank als Sicherheit hinterlegt.

Wie wählt man das Land aus, in dem das Konto eröffnet wird?

SFM eröffnet Bankkonten in den folgenden Ländern:

Seychellen

Belize

Schweiz

Zypern

Hong Kong

Panama

Großbritannien

Lettland

St. Vincent

Mauritius

Gibraltar

Curaçao

BVI

Singapur

Neuseeland

Malta

Antigua

Miami

Vereinigte
Arabische
Emirate

Eine Gesellschaft ist frei in ihrer Entscheidung, wo sie ein Konto eröffnen möchte. Folglich kann eine auf Hong Kong of Gibraltar registrierte Gesellschaft ihr Bankkonto in der Schweiz haben und umgekehrt. Um zu ermitteln, welche Gerichtsbarkeit am besten für das Bankkonto geeignet wäre, kontaktieren Sie bitte einen unserer Berater, der Ihnen sehr gerne behilflich sein wird. Für weitere Informationen rufen Sie bitte auch unsere häufig gestellten Fragen zu Bankkonten auf.

Welche Dokumente werden zur Eröffnung eines Kontos benötigt?

Im Allgemeinen verlangt die Bank eine beglaubigtedes Direktors sowie des wirtschaftlich Berechtigten, wenn es sich dabei nicht um den Aktionär handelt. Des Weiteren benötigt die Bank einen Wohnsitznachweis, der nicht älter als 3 Monate sein darf. Falls der Kunde sich persönlich zur Kontoeröffnung zur Bank begibt, ist eine beglaubigte Kopie des Passes nicht notwendig.

In Mauritius benötigen die Banken zusätzlich ein Referenzschreiben Ihrer Bank sowie einen Lebenslauf. In Panama eröffnen die Banken keine Konten per Korrespondenz. Sie müssen persönlich bei der Bank erscheinen.

Wir werden Ihnen die zur Kontoeröffnung benötigten Dokumente als Anhang per E-Mail zukommen lassen und möchten Sie bitten, uns diese ausgefüllt und unterzeichnet zurückzuschicken. Senden Sie uns bitte gleichzeitig auch die weiter oben erwähnten Dokumente zu, am besten per Kurier (DHL, FedEx, CHRONPOST).

Hier sind einige Banken, mit denen SFM arbeitet


Bestellen eines Unternehmens